Licht Himmel

WerktitelLicht Himmel
Entstehungsjahr2008
Künstler
Größe
    ortsbezogen
Material/Technik
    212 LED Leuchten, 16 Kanalsound
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschung
    Gasometer Oberhausen
Eigentümer
    Christina Kubisch
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
2008YoutubeOberhausenLink



Eine der beeindruckendsten Arbeiten der Berliner Künstlerin Christina Kubisch ist derzeit im Gasometer Oberhausen als Dauerausstellung zu sehen – die Licht-Klang-Installation Licht Himmel. Christina Kubisch gehört zur ersten Generation der Klangkünstler und zählt heute zu den international bekanntesten Vertretern dieser Kunstgattung. Seit mehr als 20 Jahren schafft die ehemalige documenta-Teilnehmerin atmosphärische Klanginstallationen, stimmungsvolle Klangskulpturen und faszinierende Lichträume. Ihre preisgekrönten Installationen waren bereits in zahlreichen Museen weltweit zu sehen und sind bedeutender Bestandteil der modernen Gegenwartskunst.

In dem über 100m hohen Innenraum des Gasometer Oberhausen sind, streng geometrisch angeordnet, mehr als 200 Lichtquellen installiert. Alle Leuchten und die Abstände zwischen ihnen sind gleich groß, wirken aber durch die Dimension des Raumes, als würden sie sich nach oben hin mehr und mehr verengen. Aus insgesamt 16 Lautsprechern klingen eigens von Christina Kubisch für den Licht Himmel komponierte Natur- und Instrumentalklänge. Sie verstärken und akzentuieren die Größe und ungewöhnliche Raumdimension Europas höchster Kunst- und Ausstellungshalle parallel zum Licht und verwandeln die Industriekathedrale in einen faszinierenden Klangkörper. Die Künstlerin verknüpft mit ihrem Kunstwerk sowohl die visuelle als auch die akustische Wahrnehmung im Inneren des Gasometers zu einem für den Betrachter intensiven Raumerlebnis.

https://www.art-in.de/incmu2.php?id=1215

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerk