„vom Verschwinden“ / about disappearance

Werktitel„vom Verschwinden“ / about disappearance
Entstehungsjahr2013 - 2014
Künstler
Größe
    14 m x 250 m
Material/Technik
    Projektionen auf das Gradierwerk
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschung
    Lichtsicht 4, Projektions -Biennale Bad Rothenfelde, Saline Bad Rothenfelde (Niedersachsen), Künstlerischer Leiter: Manfred Schneckenburger / Organisator: Paul Anczsykowski Förderer: Heinrich W. Risken – Stiftung
Eigentümern/a
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
2013AusstellungenLink
2013Entstehung / ProduktionLink



Vom VERSCHWINDEN ist Übergang, der Versuch der temporären „Konservierung“ eines zerbrechlichen Zustands als Projektionen auf die Saline. Dort entfaltet sich ein monumentales Geschehen von 40 Bildern in jeweils 5 Reihen , ein Rhythmus von Kommen und Gehen. Es sind simultane Projektionen vom Organischem als Originale auf den Körper des alten Gradierwerks, Maße: 14 m x  250 m.
„Eine Besonderheit ist ihre Arbeit mit sehr kleinen ‚objets trouvés’. Oft spannen sie kleinste Realitätspartikel – ein Stück Fliegengitter, ein Büschel Haare, eine Blattrispe – zwischen zwei Dia-Gläser und projizieren direkt ohne fotografische Zwischenstufe. (…) Was hervortritt ist die Schönheit der Übergänge von Spuren des Wachstums und vitaler Prozesse in Verrottung, Auflösung und Zerfall.“

http://www.veldhues-schumacher.de/?p=1282 (10.05.2019)

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerk