Oszillation und Emergenz

WerktitelOszillation und Emergenz
Entstehungsjahr2018
Künstler
Größe
    raumbezogen
Material/Technik
    6 dichroitische Gläser der Farbe Blau in Alurahmen gefasst, 6 Motoren, Regler, Steuerung, 10 Profilscheinwerfer (Halogen mit Farbkorrekturfilter), Schaukel, Tonanlage
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschung
    Prototyp-Bau und technische Detailplanung: Roman Bönsch, Tongestaltung: Thomas Lang / Artis Recordings
Eigentümern/a
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
2018Entstehung / ProduktionSPACELAB - Oscillation Emergence (de / en)Link
2018AusstellungenHildesheimEVI LICHTUNGENLink
2018AusstellungenHildesheimMartina Tritthart | Oszillation und Emergenz, EVI LichtungenLink
2018VimeoHildesheimOscillation emergence (Oszillation und Emergenz)Link



Das ortspezifische Lichtkunstwerk wurde eigens für das Turmzimmer der Andreaskirche in Hildesheim entwickelt. Unmittelbar unter dem Glockenstuhl, wird die Polyphonie des Glockenspiels in einen Bewegungsraum transformiert. Das ästhetische Raumerlebnis mit seiner spezifischen Licht- und Klanginszenierung steht im Mittelpunkt. Es bildet ein Spannungsfeld zwischen der Stille des Lichts, das synästhetisch reich an Klängen ist und dem Glockenklang, der seinerseits Farbtöne sichtbar macht. ...

https://www.spacelab.at/oscillation-emergence/ (18.05.2021)

 

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerkn/a