Disassembly

WerktitelDisassembly
Entstehungsjahr2017
Künstler
Größe
    6 x 10 x 10 m
Material/Technik
    Plexiglas, LED
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschungn/a
Eigentümern/a
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
2017AusstellungenBerlinPresseartikelLink
Entstehung / ProduktionInformationen über die Verwendung von Plexiglas im WerkLink



Susanne Rottenbachers neuste raumgreifende Lichtinstallation ist eine faszinierende Sichtbarmachung der Phänomene Auflösung und Entgrenzung. Die Formen der organisch geschwungenen und expressiv geführten LED-Lichtkörper scheinen in ihrer komplex choreographierten Positionierung wie in einer Explosion erstarrt, und in dynamischer Bewegung begriffen. Die freischwebende Installation, deren Elemente an Drahtseilen zwischen Decke und Boden gespannt sind, transformiert den gesamten Raum zur begehbaren Skulptur. Jegliche definitive Körperlichkeit wird durch die Zersplitterung der skulpturalen Elemente aufgelöst, es entsteht ein Ereignisraum aus Licht und Farbe.

— Celina Basra

http://www.freiraum-berlin.org/next-disassembly (30.03.2020)

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerkn/a