Gnomoni (Werkserie)

  • Gnomone, 1983-1984

  • Gnomoni, 1986 (Stahl, 64 × 64 cm, 5 Elemente, insgesamt variable Größe)

WerktitelGnomoni (Werkserie)
Entstehungsjahr1975 - 1986
Künstler
Größe
    Dimensionen variabel
Material/Technikn/a
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschungn/a
Eigentümern/a
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
1983 - 1984Sammlungen / ArchiveWaldenbuchGnomone (Metall, 100 x 100 x 40 cm)Link
1975 - 1986Entstehung / ProduktionGrazia Varisco über die Werkserie "Gnomoni"Link



Der „Gnomon“, den man aus der griechischen Antike als „Schattenzeiger“ kennt, lässt hier über den Tag eine sich verändernde Linie auf der weißen Wandfläche erscheinen. Damit thematisiert Varisco nicht allein das veränderliche Kunstwerk, das abhängig von Zeit und Ort neu wahrgenommen werden kann, sondern sie addiert mit dem Schattenwurf ein sichtbares Bildelement, das in seiner Materialität nicht greifbar ist. Es sind der Gruppo T verwandte Themen, mit denen sich Varisco in dieser Arbeit beschäftigt; sie nähert sich ihnen aber auf eine äußerst poetische Art und Weise an.

https://www.museum-ritter.de/de/inhalt/sammlung/werke-der-sammlung-auswahl/kuenstler-s-z/grazia-varisco.html (25.01.2021)

 

... In the “Gnomoni” (Gnomons) series, 1975–86, the artist folds the sides of a rectangle, transforming the flat figure into a three-dimensional one. Implicazioni, Gnomoni (Implications, Gnomons), 1986, is made up of five variously folded elements made of iron. A gnomon is the part of a sundial that casts a shadow; struck by natural light, these bent structures could project shadows that change with the passing hours, visualizing the rhythm of time. The certain structure of geometry twists, multiplies, and becomes an enigma to be deciphered, a space of possibility. Uniting science and humanism, Varisco proposes complex perceptual experiences of space and time that increasingly take the form of questioning and doubt.

https://www.artforum.com/print/reviews/201802/grazia-varisco-73703 (25.01.2021)

 

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerkn/a