Untitled

WerktitelUntitled
Entstehungsjahr2018 - 2006
Künstler
Größe
    Masse Variabel, unbegrenzte Auflage
Material/Technik
    Wasser, Tinte, Glühbirne
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschungn/a
Eigentümern/a
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
2018AusstellungenMontréalLink
2013AusstellungenPreston SouthLink
2007AusstellungenWienGabriele Senn GallerieLink
2006AusstellungenBerlinGallerie NeuLink



(...) Diese innere Spannung der Arbeiten, gepaart mit ihren ausgeprägt haptischen Qualitäten greift in den Ausstellungsraum ein, bisweilen sogar in direkter, physischer Form. Damit bleibt dieser nicht bloße Präsentationsfläche, sondern wird Teil des Werkes. Das sich über den Boden verteilende, mit Tinte eingefärbte Schmelzwasser von Kraus’ Eisblockarbeiten schreibt sich langsam in den Boden ein und verdrängt den Betrachter von seinem ursprünglich behaupteten Standort.

Vielen ihrer Werke haftet etwas Minimalistisches an, gepaart mit prozesshaften oder kinetischen Momenten. Ihre Ungenauigkeiten offenbaren die oft nur lose zusammengefügten Arbeiten häufig erst auf einen zweiten Blick. Dieser kontrastreiche Verbund wiederholt sich in weiteren absurden Paarungen, so wecken Kraus‘ Arbeiten Faszination und Unbehagen, und sind zugleich weder endlich noch unendlich, weder kühl noch warm, weder kontrolliert noch unkontrolliert.

http://www.madeingermanyzwei.de/Kuenstler/Kitty-Kraus.html (20.10.2019)

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerkn/a