RGBlaster

WerktitelRGBlaster
Entstehungsjahr2008
Künstler
Größe
    variable
Material/Technik
    Stroboskope, Farbfilter
Kooperation/Produktionsbeteiligung/Forschungn/a
Eigentümer
    Julius Schmiedel
Medium/Werkform
Lichtquelle
Lichtoptische Faktoren
Wahrnehmung
Werkhistorie
2014AusstellungenKölnGOLD+BETON
2011AusstellungenKobeHyogo Prefectural Museum of Art
2010AusstellungenDüsseldorfKai10
2008AusstellungenKölnKHM Köln



"Für das Projekt „RGBlaster“ habe ich mich mit dem Phänomen der Trägheit des menschlichen Sehapparats beschäftigt. Durch den Einsatz von insgesamt 20 Stroboskopen habe ich eine Fläche in schneller Abfolge mit rotem, blauen und grünen Licht erhellt. Da der Aufbau eine Blitzfrequenz oberhalb von 100 Hertz erreicht, ist nur ein geringes Flackern bemerkbar. Die Farben mischen sich auf der Wand zu scheinbar weißem Licht. 2014 entstand die Nachfolgeinstallation RGBlaster 2." Julius Schmiedel

Hier erzeugen frei laufende Stroboskope verschiedenfarbige Lichtblitze. Das Auge verbindet die Vielzahl der Einzelimpulse zu einem homogenen Weiß: Die Wahrnehmung suggeriert eine Tonalität, die als solche nicht vorhanden ist. Für den menschlichen Sehapparat handelt es sich um ein alltägliches Phänomen, so dass die optische Täuschung nicht wahrgenommen werden kann. Die Neurowissenschaften widmen sich in ähnlichen Versuchsanordnungen Grenzen der Perzeption und ihren neuronalen Zusammenhängen. Eine innere Verwandtschaft zu den installativen Arbeiten von Julius Schmiedel ist daher nicht zufällig zu beobachten. Sollte das Stroboskop einst der Animation von Bildern dienen, kehrt RGBlaster diesen Prozess um und amalgamiert einzelne Farbimpulse zu einem einzigen Lichtton. Dass Stroboskope zum Zeitpunkt ihrer Erfindung im 19. Jahrhundert als Zauberscheiben galten, ist kaum verwunderlich, schaut man sich Aufnahmen von Besuchern der RGBlaster–Installation an: Haben sie den stroboskopischen Effekt einmal entdeckt, können sie nicht mehr innehalten und beginnen, sich tänzerisch vor der Kamera zu bewegen, die auf die flackernden Lichtquellen gerichtet ist. (Heike van den Valentyn)

https://www.khm.de/studentische_arbeiten/id.15806.rgblaster/ (14.07.2020)

Konzeption/Themen
Besondere Merkmale Kunstwerkn/a