Walter Ruttmann

ZuordnungMann
Verbundene Person(en)
URLsWikipedia
Institutionen/Museen Biografie auf der Seite des Deutschen Filminstituts
Rezension "Vom Pionier zum Propagandisten": Artikel über den Wandel vom Avantgardisten zum Kollaborateur (Deutschlandfunk)
Datei „Es hat keinen Sinn mehr zu malen!“ Walter Ruttmanns Metamorphose vom Maler zum Filmemacher
Weitere Walter Ruttmann "Malerei mit Zeit" (Essay)


Ausstellungen
Projekt1930WeekendBerlinAvantgardistisch-Experimentelle Klangmontage
Projekt1927Berlin – Die Sinfonie der GroßstadtBerlinExperimentalfilm
Projekt1921 - 1925Opus II, III, IVBerlinExperimentalfilm/ Kurzfilm


Bibliograpie
Monographisch2014Amsterdam University PressWalter Ruttmann and the Cinema of Multiplicity: Avant-Garde - Advertising - ModernityMichael Cowan9789089645852Amsterdam Amsterdam University Press
Monographisch2002Nicolaische Verlagsbuchhandlung GmbHBerlin: Sinfonie einer GroßstadtThomas Schadt9783875841855Berlin 


1935
Picture

Projekte

Berlin, Deutschland
Leni Riefenstahl wurde durch Ruttmanns Schnitttechnik und sein Gespür für Rhythmus inspiriert und zog ihn zur Mitarbeit an ihrem Werk Triumph des Willens (1935) heran.

1935
1927
Picture

Projekte

Berlin, Deutschland
Sein filmhistorisch bedeutendstes Werk ist der 1927 entstandene Montagefilm Berlin – Die Sinfonie der Großstadt. Der Film dokumentiert einen Tagesablauf der Metropole Berlin in rhythmisch geschnittener Dynamik, die den Einfluss Sergei Eisensteins und Dsiga Wertows erkennen lässt.

1927
1907
Picture

Ausbildung

Berlin, Deutschland
Walter Ruttmann studierte ab 1907 Kunst und Architektur. Seine filmische Arbeit begann er mit experimentellen Kurzfilmen (Lichtspiel Opus I-IV).

1907
- 1941
Picture

Gestorben

Berlin, Deutschland

- 1941
- 1887
Picture

Geboren

Frankfurt am Main, Deutschland

- 1887

Von der abstrakten expressionistischen Malerei zum Film

Ich zog mich in meine Dachkammer nach München zurück, kaufte mir ein Lehrbuch der Kinematographie und fing an, Bewegungsstudien mit der Kamera zu treiben. Zumeist war es ein abstraktes Formenspiel von Kreisen und Linien, deren in der Bewegung miteinander kämpfende und sich harmonisch vereinende Figuren mich zu immer neuen optischen Visionen verlockten. Während der langen Jahre meiner Bewegungsgestaltung aus abstrakten Mitteln ließ mich die Sehnsucht nicht los, aus lebendigem Material zu bauen, aus den milionenfachen, tatsächlich vorhandenen Bewegungsenergien des Großstadtorganismus eine Film-Sinfonie zu schaffen. Walter Ruttmann

http://www.difarchiv.deutsches-filminstitut.de/dt2tp0051.htm vom 24. Septeber 2018

 

Besondere MerkmaleCinematografie
Fokus: Medien-basierte Arbeiten
Fokus: Wahrnehmungs-bezogene Arbeiten
Berlin - Symphonie einer Großstadt photo Berlin - Symphonie einer Großstadt 1927 Walter Ruttmann 
Lichtspiel Opus 1 photo Lichtspiel Opus 1 1921 Walter Ruttmann