Nan Hoover

ZuordnungKünstler_in
Frau
Verbundene Person(en)
URLsWebsite Künstler_innen
Weitere wikipedia en
Wikipedia wikipedia de
Website Künstler_innen


Auszeichnungen
Preis1996Künstlerinnenpreis NRWLand NRWDüsseldorf, Deutschland
Preis19961996 Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen im Bereich MultimediaLandes Nordrhein-WestfalenDüsselddorf
Preis19871. Preis der Dritten Internationalen BiennaleInternationalen Biennale in LjubljanaLjubljana
Stipendium1980DAAD-StipendiumDAADBerlin


Ausstellungen
Gruppenausstellung2013Re.act.feminismAkademie der Künste Berlin,Berlin
Einzelausstellung2009Movement in LightDutch Art Institute, University TwenteTwente
Gruppenausstellung2008Nan Hoover and Bill Viola. Some TimesNan Hoover and Bill Viola. Some TimesSalzburg
Einzelausstellung2001Nan HooverStaatliche Galerie MoritzburgHalle
Einzelausstellung1995movement from either directionKunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland,Bonn
Projekt1976Licht-PerformanceBerlin


Bibliograpie
Monographisch2017Nan Hoover: Catalogue Raisonné.Dawn Leachhttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:715-oops-34632 


2008
Picture

Gestorben

2008
1998 - 1999
Picture

Forschung und Lehre

Amsterdam, Niederlande
Gerrit Riedveld Akademie

1998 - 1999
1987 - 1996
Picture

Forschung und Lehre

Düsseldorf, Deutschland
Professur für Video und Film, Kunstakademie Düsseldorf
LINK

1987 - 1996
- 1931
Picture

Geboren

Bay Shore, New York, New York

- 1931
--
Picture

Arbeitsorte / Ateliers

Berlin, Deutschland

Meyer, Petra Maria: "Durch einen spezifischen Umgang mit Licht nutzt Nan Hoover die Möglichkeit, mit der Technologie etwas zu sagen, das der Natur entspricht. Eine natura naturans als Inbegriff der wirkenden Kräfte natürlicher Lichtverhältnisse und zeitlich-rhythmischer Veränderungen wird durch Tageslicht eingebracht, dessen zufällig stattfindende Lichtspiele in real time eingeschrieben werden ins künstliche Video-Licht. Eine Betonung der „wirklichen Zeit“, dieser unwandelbaren Form dessen, was sich unaufhörlich wandelt, die somit niemals starr, sondern selbst als kleinstmögliche Veränderung Wandel bleibt, erfolgt insbesondere dadurch, daß keine nachträglichen Schnitte erfolgen, vielmehr die Geschehnisse ununterbrochen ihren Lauf nehmen. Die medientechnische Einwirkung führt hier nicht dazu, natürliche Vorgänge zu unterwerfen, vielmehr sympathisiert die Künstlerin mit den Verfahrensweisen der Natur." Künstlerinnenpreois NRW 1996, Würdigung von Petra Maria Meyer,

"In den 70er Jahren begann Nan Hoover mit dem Einsatz neuer Medien. In ihren Werken, die gewohnte Seh-Erwartungen irritieren, erforscht sie den Darstellungsbereich des Imaginären und spielt mit Fiktion und Realität. Fast alle ihre Medienarbeiten beschäftigen sich mit dem Konzept von Zeit, Licht und Bewegung". 

URL http://www.kuenstlerinnenpreis.nrw.de/hoover/wuerdigung.html 28.10.2015

Besondere MerkmaleExperimenteller Film
Media Art / Elektronische Medien
Impressions photo Impressions 1978 Nan Hoover 
Metropolis photo Metropolis 2006 Nan Hoover