Annika Hippler

ZuordnungKünstler_in
Frau
Verbundene Person(en)
URLsWebsite Künstler_innen
Dokumentation
Datei
Institutionen/Museen Wilhelm Hack Museum
Festival / Biennale Lichtrouten Lüdenscheid
Institutionen/Museen ZKM Gewebtes Licht


Auszeichnungen
Stipendium2018Bangalore – Berlin Artist Exchange Residency1Shanthiroad Banglore / Lichtenberg Studios Berlin / supported by Goethe Institut BangaloBangalore, Indien
Künstlerresidenz2015Artist-in-ResidenceThe BirdhouseMoskau, Russland
Künstlerresidenz2012Artist-in-ResidenceEuropean Capital of Culture 2015Pilsen, Tschechien
Preis2011Kunstpreis »Gewebtes Licht«ZKM | Zentrum für Kunst und MedienKarlsruhe, Deutschland
Stipendium2008JahresstipendiumKünstlerhaus MeinersenMeinersen, Deutschland


Ausstellungen
Einzelausstellung2019lightworks from the darkroomKanyaKageBerlin, Deutschland
Gruppenausstellung2018Light Box – 18 aktuelle PositionenKunstmuseum CelleCelle, Deutschland
Gruppenausstellung2018Lichtrouten 2018Lüdenscheid, Deutschland
Einzelausstellung2016405 – 780 NanometerRudolf-Scharpf-Galerie, Wilhelm-Hack-MuseumLudwigshafen, Deutschland
Einzelausstellung2014Sinus Plus MinusLa CabaneMuntelier, Schweiz
Einzelausstellung2011Red Line DistrictWerk 23Berlin, Deutschland
Gruppenausstellung2011Gewebtes LichtZKM | Center for Art and MediaKarlsruhe, Deutschland
Gruppenausstellung2010LichtkunstKunstverein BahnerNeuenburg, Deutschland
Einzelausstellung2009Mirror SymmetryKünstlerhaus MeinersenMeinersen, Deutschland
Gruppenausstellung2006Lovely Shanghai MusicZendai Museum of Modern ArtShanghai, China


Bibliograpie
Monographisch2016Revolver Publishing405-780 NanometerAnnika Hippler978-3957633477Berlin, Deutschland 


2011
Picture

Auszeichnungen

Karlsruhe, Deutschland
Kunstpreis »Gewebtes Licht«, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

2011
2007
Picture

Ausbildung

Braunschweig, Deutschland
Meisterschülerin

2007
2000 - 2007
Picture

Ausbildung

Braunschweig, Deutschland
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Prof. John M Armleder and Prof. Frances Sc

2000 - 2007
1998 - 2000
Picture

Ausbildung

Berlin, Deutschland
Universität der Künste Berlin

1998 - 2000
1978
Picture

Geboren

Berlin, Deutschland

1978
--
Picture

Wohnorte

Berlin, Deutschland

"Bei den aktuellen Luminogrammen von Annika Hippler kommen Linienlaser zum Einsatz, deren gebündeltes Licht über bewegte Wasseroberflächen auf Schwarz-Weiß-Fotopapier projiziert wird. Ähnlich wie bei ihrer Lichtinstallation »Schwingungen« von 2012, bei der ein herabfallender Tropfen die horizontale Projektion animiert, entsteht eine Reflexion, die zwischen Lichtstrahl und Wasseroberfläche eine Beziehung aufscheinen lässt: jede Turbulenz überträgt sich auch auf die Spiegelung an der Wand." (...)

"Annika Hippler setzt den Laser im rein analogen Verfahren ein. Nichts ist digital oder computergesteuert. Ganz bewusst verwendet sie modernste Lichtmodule des digitalen Zeitalters in der aus der Zeit gefallenen Dunkelkammer – mit Entwickler, Stoppbad, Fixativ. Die feinen Wellenbewegungen im Wasserbecken werden durch die Reflexion enorm vergrößert und füllen die zum Teil großformatigen Fotopapiere komplett aus. Dieses Phänomen machte sich auch schon László Moholy-Nagy zunutze, in dem sein relativ handlicher »Licht-Raum-Modulator« ganze Räume mit seinem Lichtspiel ausfüllen konnte." (...)

"Die Verwirbelungen oder Schleifen und Schlaufen des Lichts (und der Schatten) erinnern auch an eine Simulation aus dem Windkanal, an Tücher, Gewebe im Wind oder im Spiel mit menschlichen Körperformen, plastischen Objekten zwischen Torso und Design – Haute Couture. Unvermittelt wirken sie wie physikalische Untersuchungen zur Thermodynamik oder aus dem Bereich der Biologie, bei denen das Unsichtbare ins Erkennbare tritt. Das Analytische beweist und untergräbt die normative Kraft des Faktischen. Mal auf mattem Papier, mal auf Hochglanz, in unterschiedlichen Härtegraden. Annika Hipplers Arbeiten sind rhythmische, hypnotische Raum- und Bildkompositionen, eingebettet in eine sanfte Trance, deren räumliche Grenzen erst präzise definiert, dann chemisch völlig aufgelöst und für das menschliche Auge portioniert visuell unendlich erweitert werden."

Gregor Jansen http://www.annika-hippler.net/text.html (19.09.2019)

https://vimeo.com/20228851

Besondere MerkmaleWeitere
Orbit photo Orbit 2011 Annika Hippler 
Sinus Plus Minus 01 / Sinus Plus Minus 02 photo Sinus Plus Minus 01 / Sinus Plus Minus 02 2018 Annika Hippler