Werner Bauer

ZuordnungMann
Verbundene Person(en)
URLsWikipedia
Institutionen/Museen


Ausstellungen
Einzelausstellung2008Werner Bauer, lux, lucis… Deklination des LichtsMuseum Ritter, Sammlung Marli Hoppe-RitterWaldenbuch
Einzelausstellung2003Werner BauerWilhelm-Hack-MuseumLudwigshafen/Rhein
Einzelausstellung1995Werner BauerMuseum für Konkrete KunstIgolstadt


Sammlungen
Städtisches MuseumGelsenkirchen
Wilhelm-Hack-MuseumLudwigshafen
Museum RitterWaldenbuch


Bibliograpie
Monographisch2001Verlag St. Johann GmbHWerner Bauer Werke 1964-1989Isolde Köhler-Schommer9783869910499Saarbrücken Jo Enzweiler
Monographisch2003Werner Bauer Lichtobjekte. Arbeiten 1997 bis 2003 Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen/Rhein


2018
Picture

Arbeitsorte / Ateliers

Saarbrücken, Deutschland
Werner Bauer lebt und arbeitet in Saarbrücken.

2018
2014
Picture

Auszeichnungen

Saarbrücken, Deutschland
Erhält den Kunstpreis des Saarlandes.

2014
2006
Picture

Auszeichnungen

St. Ingbert
Werner Bauer erhält den Albert-Weisgerber-Preis für Bildende Kunst der Stadt St. Ingbert.

2006
1999
Picture

Projekte

Saarbrücken, Deutschland
Bis 1999 arbeitet Werner Bauer mit Lichtsammelfolie. Dieses Material erhöht durch seine Leitfähigkeit und seine Verformbarkeit die gestalterischen Möglichkeiten um ein Vielfaches. Das einfallende Licht kann an Falt- und Knickkanten gebündelt und zu komplexeren Strukturen geformt werden.

1999
1997
Picture

Projekte

Saarbrücken, Deutschland
Seit 1997 greift Bauer wieder auf das Material früherer Arbeiten zurück, auf die Folie O.L.F., die lichtlenkend sein kann und das Licht in zwei Richtungen aufspaltet.

1997
1989
Picture

Projekte

Saarbrücken, Deutschland
Nach 1989 setzt Werner Bauer eine Reihe neuer Materialien für seine Arbeiten ein, so etwa Lichtsammelfolie, Acrylfolie, O. L. F.-Folie.

1989
1955 - 1964
Picture

Ausbildung

Saarbrücken
Von 1955 bis 1957 studierte Bauer für das Lehramt an weiterführenden Schulen. 1958 besuchte er im Rahmen der Sommerakademie Salzburg bei Oskar Kokoschka die „Schule des Sehens“. Danach setzte er sein Studium fort und legte 1964 sein Examen für Kunsterziehung und Werken an Realschulen ab. Von 1964 bis 1993 wirkte er als Kunsterzieher an den Realschulen in Lebach/Saar und Dillingen/Saar.

1955 - 1964
1934
Picture

Geboren

Völklingen, Deutschland
Werner Bauer wurde 1934 in Völklingen geboren.

1934

Ab 1981 setzt Bauer Silikon als lichtleitenden Werkstoff ein, der die Möglichkeit  des Einsatzes von Licht als Gestaltungsmittel erheblich erweitert. Auf eine Trägerplatte wird eine Bildstruktur aus Silikon aufgetragen und mit einer Acrylglasscheibe abgedeckt. Schickt man durch Lampen Licht von den Seiten in die Acrylscheibe, bleibt dieses unsichtbar; es kann  durch die Totalreflexion in der Scheibe nicht austreten. Bringt man jedoch Silikonspuren einer darunter liegenden Platte in Kontakt mit der oberen Scheibe, wird an diesen Kontaktstellen die Totalreflexion in der Plexiglasscheibe aufgehoben. Das Licht fließt in dieses Silikon; dieses leuchtet auf. Sowohl natürliches  als auch künstliches Licht kann nunmehr dazu dienen die "Lichtkomposition", das eigentlich von Künstler erstrebte visuelle Ereignis, entstehen zu lassen. Neben einer Vielzahl statischer Kastenobjekte (SO) schafft Bauer zahlreiche mechanische bewegte Kastenobjekte (SM), die durch einen streng regulierten Einsatz von Bewegungsmechanik und künstlicher Beleuchtung ebenfalls Rhythmus und Dauer, d. h. Zeit thematisieren. Parallel entstehende Tastobjekte (TO) beziehen den Betrachter mit ein, in sie dem dazu auffordern durch Berührung die Kompositionsstrukturen aufleuchten und immer wieder veränderte Bilder entstehen zu lassen. 

http://institut-aktuelle-kunst.de/kuenstlerlexikon/bauer-werner

Ohe Titel photo Ohe Titel 1988 Werner Bauer 
ÖR 46, Lichtwand photo ÖR 46, Lichtwand 1991 Werner Bauer